Kann der 19jährige syrische Flüchtling seinen Wunsch von einem guten Abitur wahr machen?

Majed kam im Dezember 2015 im Alter von 13 Jahren zusammen mit seinem Vater Emad und seinem jüngeren Bruder Mohammad von Damaskus/Syrien über die Türkei auf der Balkanroute nach Deutschland. Von März 2016 bis Juni 2019 wohnten die drei syrischen Flüchtlinge im Hause der Gründer der Stiftung in Leonberg-Warmbronn. Majed hat 2019 die Fachoberschulreifeprüfung bestanden und lernt nun im 12. Schuljahr am technischen Gymnasium in Leonberg für das Abitur. Neben der Schule verdient er in Aushilfsjobs ein wenig Geld, mit dem er zum Familienunterhalt der Flüchtlingsfamilie beiträgt und auch, soweit es geht, seine leibliche Mutter in Damaskus unterstützt.  Majed ist  ein guter Schüler. Natürlich hat er in den Sprachfächern Deutsch und Englisch ein Handicap. Dieses Handicap auszugleichen, helfen wir ihm, indem wir ihm Nachhilfeunterricht in diesen Fächern bezahlen. Majed möchte gerne Fluglotse werden. Da müssen die Noten gut sein.