Als jüngste von sechs Kindern einer in Jerusalem lebenden palästinensichen Familie hat sich die 21jährige Ghada zunächst durch eifriges Lernen mit guten Noten an der High Scholl zum Abitur gekämpft. Um sich ein anschließendes Studium zu dem von ihr ausgesuchten Beruf als Hebamme selbst fiannzieren zu können, hat sie zwei Jahre lang gearbeitet. Ab 2019 konnte sie schließlich ihre Ausbildung an der Universität in Bethlehem beginnen. Nun aber sind die selbst verdienten finanziellen Ressourcen erschöpft. Über Freunde fand sie den Weg zu unserer Stiftung. Der Entschluss, ihrer Anfrage nach einem Stipendium stattzugeben, fiel nicht schwer. Wir sind froh, der ehrgeizigen jungen Studentin mit einem Stipendium helfen zu können, nach noch austehenden vier weiteren Semestern künftig professionell zur Stelle zu sein, wenn neue Erdenbürger unsere interessante Welt erblicken wollen.